Abruzzen.jpg

.....und einer der sieben der jeweils  höchsten Berge der Kontinente unserer Erde. Impressionen aus Tanzania. Viel Freude beim betrachten.

Vom 27.09.2017 bis zum 08.10.2017 konnte ich den Kilimanjaro zusammen mit einer kleinen  Privatgruppe erfolgreich über die Lemosho Route besteigen.

Willkommen in Afrika.

 

 Tanzania, fröhlich und freundlich.

Markt in Moshi.

Schulkinder zeigen pure Lebensfreude.

Fischer am Lake Chala.

Im Regenwald.

Affen.

Blick zum Kilimanjaro vom Shiraplateau im Abendlicht.

Wunderbare Pflanzenwelt.

Es ist wunderschön durch die unterschiedlichen Vegetationsstufen auf und abzusteigen und die Wechsel im Landschaftsbild zu beobachten.

Das Shira Plateau.

Cathedral Point. Shira Peak 3872 m. Ein erster Aklimatisationsgipfel abseits der Hauptroute.

Farbenpracht.

Eis am Weg zum Lavatower.

Lavatower 4640 m.

Lavareste.

Eis am Kilimanjaro.

Barranco Kessel.

Unterwegs zum Gipfel des Kilimanjaro. Stefan am Ausstieg aus der Barranco Wall 4200 m. Eine Schlüsselstelle auf unserer Route an der einige Stellen ausgesetzt und in leichtem Klettergelände verlaufen.

 

Aufstieg zum Karanga Camp auf 4000 m.

Über den Wolken.

Evi und Klaus sind zurück vom Abendspaziergang. Climb High and sleep low.

Blick zum Mont Meru 4565 m.

Der Mawenzi 5149 m im Abendlicht.

Relaxen im Barafu Camp auf 4700 m. Um Mitternacht geht es los um die letzten Höhenmeter zum Gipfel in Angriff zu nehmen.

Vollmond am Kilimanjaro.

Morgenstimmung am Kraterrand des Kilimanjaro.

Sonnenaufgang am Kilimanjaro.

Uhuru Peak - Kilimanjaro 5895 m. Evi, Klaus und Karl, gratuliere euch, ich bin sehr glücklich dass wir zusammen euren großen Traum verwirklichen konnten. Vielen Dank auch an Jonas, Suadam und Joshua unseren einheimischen Freunden inklusive eurem Team. Das Essen in den Tagen am Berg ist einer der Grundsteine zum Gipfelerfolg und ein täglicher Genuss.

Abstieg zurück in den Regenwald.

Blick zurück zum Gipfel des Kilimanjaro.

Riesenfarne.

Bananen rund um Moshi.

Kaffee. Vor Ort frisch getrunken, ein absolutes Muss und ein Genuss für jeden Kaffee Freund.

Stefan in Moshi. Die kleine private Gruppe, die Routenwahl mit einer langsamen Steigerung der Schlafhöhen und laufenden Höhenreizen machten sich wieder absolut bezahlt. Der Gipfeltag im Vollmondlicht war faszinierend.

Abschied von Afrika.

Dankeschön auch an unser Partnerreisebüro in Innsbruck für die ausgezeichnetet Reiseabwicklung.

Mehr zur Lemosho Route : Bericht Lemosho Route von Bergführer Stefan Rössler